Terroranschlag im Irak : Bombe explodiert in Café in Bagdad

Erneut ein schwerer Anschlag mit vielen Toten im Irak, erneut Kinder unter den Opfern: In der Hauptstadt Bagdad explodierte bei einem Terroranschlag eine Bombe im Café eines Einkaufszentrums.

Immer wieder kommt es im Irak zu schweren Anschlägen mit vielen Toten (hier ein Bild vom 15. April aus Bagdad). Vor den Regionalwahlen am Wochenende steigert sich die Gewalt noch. Am Donnerstagabend ging in einem Bagdader Café erneut ein Sprengsatz hoch. Bilder liegen noch nicht vor.
Immer wieder kommt es im Irak zu schweren Anschlägen mit vielen Toten (hier ein Bild vom 15. April aus Bagdad). Vor den...Foto: Reuters

Bei dem schweren Bombenanschlag im Westen der irakischen Hauptstadt sind am Donnerstagabend mindestens 27 Menschen getötet worden. Nach Angaben von Sicherheitskräften und Ärzten wurden außerdem mehr als 50 Menschen verletzt. Die Polizei
bestätigte nach Angaben der staatlichen irakischen Nachrichtenagentur diese Zahl. Die Bombe explodierte den Angaben zufolge gegen 22.00 Uhr Ortszeit (21.00 Uhr MESZ) in einem Café, das im zweiten Stock eines kleinen Einkaufszentrums liegt.

Der Anschlag ereignete sich in dem überwiegend von Sunniten bewohnten Bagdader Stadtteil Amarija. Am Ort des schrecklichen Geschehens hätten sich wie immer viele junge Leute vor dem Beginn des Wochenendes getroffen, hieß es weiter. Das Café wird vor allem von jungen Männern besucht, unter den Toten waren den Angaben zufolge aber auch drei Kinder. Tagsüber sind in dem Einkaufszentrum auch viele Familien. Die Bombe habe außerdem großen Sachschaden angerichtet.

Im Irak finden an diesem Sonnabend Regionalwahlen statt. Zuletzt hatte die Gewalt in dem Land noch einmal deutlich zugenommen. Ohnehin aber kommt es seit dem Abzug der US-Truppen im Dezember 2011 immer wieder zu schweren Anschlägen mit Dutzenden Toten. Auch zehn Jahre nach Beginn des Irak-Kriegs kommt das Land am Persischen Golf nicht zur Ruhe. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben