Terroristen-Prozess : Gericht verhängt Ordnungshaft für Angeklagten

Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat gegen den mutmaßlichen Terroristen Adem Y. eine Ordnungsstrafe verhängt, weil dieser nicht aufstand, als die Richter den Saal betraten.

DüsseldorfAls die Richter den Gerichtssaal beim gestrigen Prozessauftakt betraten, weigerte sich Adem Y. aufzustehen. Das wurde ihm zum Verhängnis: Das Gericht vehängte am zweiten Tag des Prozesses gegen die sogenannte Sauerland-Gruppe eine Woche Ordnungshaft für den Angeklagten.

Das Verhalten des Angeklagten sei "provokativ" gewesen und bringe "die Missachtung des Gerichts zum Ausdruck", begründete der Vorsitzende Richter Ottmar Breidling seine Entscheidung. Nun könne er sich überlegen, ob er das so fortsetzen wolle, sagte er. Adem Y. hatte beim Prozessauftakt gesagt: "Ich stehe nur für Allah auf."

Vor dem Gericht müssen sich vier mutmaßliche Terroristen der Islamischen Dschihad Union verantworten. Sie sollen verheerende Anschläge mit Autobomben in deutschen Großstädten geplant haben. (ds/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben