Politik : Terrorverdächtiger darf an USA ausgeliefert werden

-

(dpa). Ein unter Terrorverdacht stehender Jemenit darf nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts an die USA ausgeliefert werden. Eine Verfassungsbeschwerde gegen die nach Ansicht der Anwälte völkerrechtswidrige Auslieferung hat der Zweite Senat in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss einstimmig abgewiesen. Der Geistliche Mohammed Ali al Mojad war mit einem Mitarbeiter in Frankfurt festgesetzt worden. Die USA verdächtigen ihn, das Terrornetz Al Qaida mit 20 Millionen USDollar unterstützt zu haben. Die zuvor vom Oberlandesgericht Frankfurt für zulässig erklärte Auslieferung verstoße nicht gegen das Völkerrecht, entschied das Gericht. Mojad war im Januar festgesetzt worden. (Az.: 2 BvR 1506/03)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben