Politik : Teure Mark

-

An Cent und Euro-Münzen herrscht Mangel – an harten D-Mark-Stücken aber herrschte Überfluss. Noch kurz vor Einführung der neuen Währung ließ das Finanzministerium große Mengen Ein-, Zwei- und Fünf-Mark-Münzen prägen. Das Hartgeld ging nie in den Verkehr, sondern wanderte vom Prägestock direkt in die Schmelze, Kostenpunkt: ein zweistelliger Millionenbetrag.

Erheblich teurer, nämlich rund 100 Millionen Euro, kam den Steuerzahler die Beteiligung des Bundes am Europäischen Transschall-Windkanal in Köln-Porz. Das Projekt arbeitet nicht kostendeckend, und die Rechnungsprüfer sind überzeugt, dass das so bleibt. Sie dringen auf Förderstopp.

Ebenfalls noch offen ist der Streit um Kosten neuer S-Bahn-Züge unter anderem in Berlin. Der BRH hatte 2002 gerügt, dass die Deutsche Bahn AG für bundesfinanzierte Züge höhere Preise akzeptiert hatte als für solche, die sie selber kaufen musste. Geschätzte Mehrkosten: 25,6 Millionen Euro.bib

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar