Thailand : Flughafen in Phuket wieder geöffnet

Es kann wieder geflogen werden: Die mehr als 5000 Demonstranten verlassen inzwischen den Flughafen der Touristenhochburg Phuket in Thailand. Die Proteste gegen den Ministerpräsidenten Samak Sundaravej halten dennoch an. Rund 15.000 Fluggäste saßen fest.

Phuket/BangkokDer wegen der Massenproteste in Thailand geschlossene Flughafen in der Touristenhochburg Phuket ist am Sonntag wieder in Betrieb genommen worden. "Die Abläufe in allen Bereiche sind wieder normal", sagte Flughafendirektor Wicha Nurnlop. Die Demonstranten hätten begonnen, das Flughafengelände zu verlassen. Die Behörden hatten den Flughafen auf der beliebten Urlaubsinsel am Freitag schließen müssen, nachdem mehr als 5000 Demonstranten im Zusammenhang mit den Protesten gegen Ministerpräsident Samak Sundaravej die Startbahn gestürmt hatten. Bis zu 15.000 Fluggäste waren zeitweise gestrandet, mehr als 120 Flüge mussten gestrichen werden.

Der ebenfalls wegen Protestaktionen geschlossene Flughafen Krabi bereitete sich örtlichen Medien zufolge auch auf eine Wiedereröffnung vor. Der Flugverkehr am Airport Hat Yai war bereits am Samstag wieder aufgenommen worden.

Tausende Anhänger der königstreuen Volksallianz für Demokratie (PAD) verbarrikadieren sich seit Dienstag im Regierungsviertel von Bangkok. Die Demonstranten fordern den Rücktritt Samaks, den sie für eine "Marionette" des vor zwei Jahren in einem unblutigen Militärputsch abgesetzten Vorgängers Thaksin Shinawatra halten. Samak beraumte wegen der Krise für Sonntag eine Sondersitzung des Parlaments an. (saw/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar