Thailand : Somchai Wongsawat ist neuer Regierungschef

In Bangkok hat am Mittwoch das Parlament in einer Sondersitzung den früheren Richter Somchai Wongsawat (61) zum neuen Regierungschef gewählt. Sein Vorgänger musste wegen eines umstrittenen Nebenjobs zurücktreten: Er arbeitete als Fernsehkoch.

BangkokDer neue thailändische Landeschef Wongsawat ist ein Schwager des vor zwei Jahren gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra. Für Somchai stimmten 298 von 480 Abgeordneten. Sein Vorgänger Samak Sundaravej war vergangene Woche zum Rücktritt gezwungen worden, weil er nebenbei als Fernsehkoch auftrat. Das Verfassungsgericht sah darin einen Verstoß gegen das Gesetz, das Interessenkonflikte vermeiden soll.

Vor dem Parlamentsgebäude in Bangkok zogen Hundertschaften von Polizei auf, um mögliche Unruhen zu verhindern. Am Regierungssitz campieren seit mehr als drei Wochen tausende Demonstranten, die die gesamte Regierungskoalition aus dem Amt vertreiben wollen. Sie lehnten Samak wegen seiner Nähe zu Thaksin ab und wollen auch Somchai nicht als Regierungschef akzeptieren. (sba/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben