Politik : Thierse stellt Ultimatum

Lufthansa soll Freiflieger auflisten / Weitere Politiker beschuldigt

NAME

Berlin (m.m./rvr). Die Affäre um die unberechtigte Nutzung von Bonus-Meilen wendet sich nun zum Teil auch gegen die Lufthansa. Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) forderte die Airline am Mittwoch auf, bis zu diesem Donnerstag um 14 Uhr eine Liste derjenigen Abgeordneten zu übermitteln, die innerhalb des Programms Miles & More Bonusflüge wahrgenommen hätten. Zuvor waren via „Bild“-Zeitung Vorwürfe unberechtigter Nutzung gegen Bundesumweltminister Jürgen Trittin und den Staatsminister im Auswärtigen Amt, Ludger Volmer, laut geworden. Trittin und Volmer bestritten die Vorwürfe.

SPD-Generalsekretär Franz Müntefering forderte ebenso wie Thierse die Lufthansa auf, alle Bonus-Flüge von Parlamentariern zu veröffentlichen. Thierse argumentierte, dass die Daten über betroffene Abgeordnete nur aus dem Hause der Lufthansa kommen könnten. Eine Sprecherin der Fluggesellschaft sagte dem Tagesspiegel dazu, alle Mitarbeiter seien auf den Datenschutz verpflichtet worden. Dass dennoch mit krimineller Energie Informationen an die Öffentlichkeit geraten seien, sei „theoretisch immer denkbar“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben