Politik : Thierses Ost-Thesen: Schröder kritisiert die Äußerungen des Bundestagspräsidenten

tib

Der SPD-Parteivorsitzende und Bundeskanzler Gerhard Schröder hat die Thesen von Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) zum Zustand der neuen Bundesländer zurückgewiesen. Vor dem SPD-Parteirat sagte Schröder am Montag, Thierse habe mit seinen Äußerungen "Empfindungen wiedergegeben, aber keine Daten". Schröder verwies auf den Jahreswirtschaftsbericht, der ein anderes Bild der Entwicklung in Ostdeutschland zeige. Thierse hat vor einigen Wochen mit seiner Sicht Aufsehen erregt: Nach zehn Jahren deutscher Einheit seien die ostdeutschen Länder abgekoppelt, "der Osten steht auf der Kippe". Die ostdeutschen SPD-Bundestagsabgeordneten beraten auf einer Klausurtagung in Berlin über den Aufbau Ost und werden am Dienstagabend mit Thierse diskutieren.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben