Thüringen : AfD wirft Abgeordneten aus Landtagsfraktion

Wegen einer kritischen Äußerung über den Fraktionschef fliegt Siegfried Gentele aus der Thüringer "Alternative für Deutschland"

Siegfried Gentele (6.v. r.) im Kreise seiner Fraktionskollegen.
Siegfried Gentele (6.v. r.) im Kreise seiner Fraktionskollegen.Foto: Jens-Ulrich Koch/dpa

Die AfD im Thüringer Landtag hat ihren Abgeordneten Siegfried Gentele aus der Fraktion ausgeschlossen. Das bestätigte der Betroffene der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch in Erfurt. Grund sei ein Zeitungsartikel, in dem er den Fraktionschef Höcke kritisiert hatte: Dieser fahre lieber durch Deutschland und halte Reden, anstatt sich um seine Arbeit im Freistaat zu kümmern. „Kritik ist in dieser Partei in Thüringen anscheinend nicht angebracht“, sagte Gentele. Er wolle sein Mandat zunächst als fraktionsloser Abgeordneter ausüben, dabei aber innerparteilich gegen seinen Ausschluss vorgehen. In der AfD-Fraktion gibt es schon länger Richtungsstreitigkeiten.

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben