Thüringen : Althaus will bei Landtagswahl kandidieren

Thüringens Regierungschef Dieter Althaus steht der CDU trotz seines schweren Skiunfalls als Spitzenkandidat für die Landtagswahl im August zur Verfügung. "Ich bin bereit, weitere fünf Jahre Verantwortung als Ministerpräsident zu übernehmen“, teilte er mit.

Althaus
Ministerpräsident Dieter Althaus (Archivbild von April 2008). -Foto: dpa

BerlinThüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) will Spitzenkandidat der Union bei der Landtagswahl am 30. August werden. Er kandidiere für Platz 1 der Landesliste, teilte Althaus am Donnerstag in Allensbach mit. Die Thüringer CDU stellt am 14. März auf einer Landesvertreterversammlung die Landesliste für die Landtagswahl auf.

"Diese Entscheidung habe ich nach Gesprächen mit meiner Familie und sehr vielen Freunden, nach ausführlicher Beratung mit meinen Ärzten und nach dem Abschluss des strafrechtlichen Verfahrens getroffen", betonte Althaus. Die Solidarität, die Anteilnahme und alle Zeichen der Verbundenheit hätten ihm in den letzten Wochen sehr gut getan: "Sie haben mich in meiner Entscheidung bestärkt. Ich trete an."

Althaus erholt sich derzeit in einer Rehabilitationsklinik in Allensbach am Bodensee von einem Skiunfall. Er war am Neujahrstag bei einer Abfahrt im Skiurlaub in Österreich mit einer Frau kollidiert, die an ihren Verletzungen starb. Der Ministerpräsident selbst erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und eine Hirnblutung. Am Dienstag wurde er wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe von 33.300 Euro (180 Tagessätze à 185 Euro) und zur Zahlung eines Schmerzensgelds von 5000 Euro an den Witwer der Frau verurteilt. (küs/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben