Politik : Tiefensee tritt nicht bei Sachsen-Wahl an Leipzigs OB: Olympia ist wichtiger

-

(ide). Leipzigs Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee (SPD) will nicht bei der sächsischen Landtagswahl 2004 als SPDSpitzenkandidat antreten. „Ich möchte mich fortan auf die Leipziger Olympia-Bewerbung konzentrieren“, sagte Tiefensee am Montagabend dem Tagesspiegel. Zuletzt hatten Konflikte zwischen Tiefensee und Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) die Kandidatur um die Spiele 2012 überlagert. Sowohl das Land Sachsen als auch die Stadt Leipzig sind Gesellschafter der Bewerbung. Tiefensee wollte sich seine Kandidatur ursprünglich bis zum Frühjahr offen halten. Doch aufgrund der Spekulationen um seine politische Zukunft war er von Sportfunktionären aufgefordert worden, vorzeitig seinen Verzicht zu erklären. Tiefensee sagt nun: „Es war Zeit für ein klärendes Wort.“

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben