Politik : Tiefer Graben

-

Israel hat bereits ein knappes Drittel seiner umstrittenen Sperranlage im Westjordanland gebaut. Gut 200 Kilometer lang ist die Befestigung, die zum größten Teil aus einem elektronisch gesicherten, hohen Zaun mit einem tiefen Graben besteht. In besiedelten Gebieten und an belebten Kreuzungen soll eine etwa neun Meter hohe Betonmauer entstehen. Israel hatte die Einrichtung des „AntiTerror-Zauns“ vor zwei Jahren beschlossen, um das Eindringen palästinensischer Selbstmordattentäter zu verhindern. Tausende Hektar Land wurden dafür von Palästinensern konfisziert. Nach UN-Angaben werden mehr als 274 000 Palästinenser nach dem Bau in Enklaven eingeschlossen sein. Letztlich soll die Sperranlage etwa 700 Kilometer lang werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar