Politik : Tierschützer wollen gegen Schächten klagen

NAME

Berlin (dpa). Nach der Aufnahme des Tierschutzes ins Grundgesetz will der Deutsche Tierschutzbund eine erneute Überprüfung des Schächtens durch das Bundesverfassungsgericht erzwingen. Der Tierschutzbund könne zwar als Verband nicht selbst klagen, werde aber Klagen mit Interessenvertretern in die Wege leiten. Das kündigte Tierschutzbund-Präsident Wolfgang Apel an. Apel rechnet zwar nicht damit, dass das rituelle Schlachten, bei dem die Tiere bei Bewusstsein ausbluten, untersagt werde. „Ich kann mir aber vorstellen, dass eine Betäubung vorgeschrieben wird“, sagte er. Der Bundestag hatte vor kurzem beschlossen, Tierschutz in die Verfassung aufzunehmen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben