Politik : Tod eines Weggefährten

-

Mehr als zweieinhalb Jahre nach der Entführung des ehemaligen serbischen Spitzenpolitikers Ivan Stambolic ist dessen Leiche gefunden worden. Die sterblichen Überreste seien in der Nacht zum Freitag 60 Kilometer nordwestlich von Belgrad nahe Novi Sad entdeckt worden, teilte Innenminister Dusan Mihajlovic mit. Der prominente Gegner des damaligen jugoslawischen Staatschefs Slobodan Milosevic wurde am 25. August 2000 von vier Mitgliedern der inzwischen aufgelösten Kampfeinheit JSO des Innenministeriums entführt und ermordet. Der Leichenfund sei im Rahmen der Fahndung nach den Drahtziehern des Attentats auf Ministerpräsident Zoran Djindjic gemacht worden, sagte Mihajlovic. Jetzt würden sowohl der als Kriegsverbrecher in Den Haag angeklagte Milosevic als auch dessen Frau Mira Markovic zum Fall Stambolic verhört. Wenig später meldete die Polizei allerdings, Mira Markovic sei auf der Flucht. Stambolic war Chef der serbischen Kommunisten im ehemaligen Jugoslawien und politischer Ziehvater von Milosevic, der ihn 1987 entmachten ließ und die Alleinherrschaft in Serbien antrat. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben