Update

Tötung von Osama bin Laden : Al Qaida bestätigt Tod des Terrorchefs

Das Terrornetzwerk Al Qaida hat den Tod seines Gründers und Chefs, Osama bin Laden, bestätigt und Vergeltung angekündigt. "Du bist als Märtyrer gestorben", heißt es in einer Stellungnahme, die in mehreren islamistischen Internet-Foren auftauchte.

Wie das auf die Überwachung islamistischer Webseiten spezialisierte US-Unternehmen SITE am Freitag mitteilte, kündigte Al Qaida Vergeltung an. Al Qaida erklärte, "ohne Zögern und Widerwillen" den "Pfad des Dschihad" fortzusetzen. Das Terrornetzwerk rief die Muslime in Pakistan auf zum Aufstand auf, um die "Schande" der Tötung von bin Laden zu tilgen, die durch eine "Bande von Verrätern und Dieben" über sie gebracht worden sei.

Bin Laden war in der Nacht zum Montag in seinem Anwesen in Pakistan von einem US-Spezialkommando erschossen worden. Die Leiche war nach US-Angaben bereits im Meer bestattet, als Präsident Barack Obama den Tod in einer Fernsehansprache verkündete.

Der Washingtoner Regierung zufolge wurde Bin Laden einwandfrei identifiziert. Aber Obama entschloss sich, Fotos von der Leiche nicht zu veröffentlichen, da sie grausig seien und anti-amerikanische Stimmung anheizen könnten. Das hatte Verschwörungstheorien Nahrung gegeben. (dpa/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

33 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben