Politik : Touristen in Sicherheit auf Bali

Nach drei Tagen brutaler Ausschreitungen von Moslems gegen Christen auf der indonesischen Ferieninsel Lombok haben Sicherheitskräfte die Lage zunächst unter Kontrolle gebracht. Nach Augenzeugenberichten vom Donnerstag kam es nur noch in der Nacht vereinzelt zu Plünderungen und Brandstiftungen. Erneut wurden Diplomaten zufolge Dutzende von Touristen auf die Nachbarinsel Bali gebracht. Nach Auskunft von Hotelangestellten gab es am Donnerstag fast keine Urlauber mehr auf Lombok. Die indonesische Regierung beschuldigte unterdessen Militärs und Politiker, die Unruhen mit geschürt zu haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben