Politik : Trittin zweifelt an Bayerns Atomaufsicht

NAME

Berlin (deh). Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat eine Weisung gegen die Atomaufsicht in Bayern erlassen. Damit will er Einblick in Tüv-Unterlagen über das Atomkraftwerk Isar 1 erzwingen. Rainer Baake, Staatssekretär im Umweltministerium, warf den Münchner Behörden am Freitag „Schwächen in der Überwachungspraxis“ vor. Im vergangenen Herbst waren zwei Mitarbeiter des Akw in Verdacht geraten, dem Tüv notwendige Informationen für ein Gutachten vorenthalten zu haben. Der bayerische Umweltminister Werner Schnappauf (CSU) hatte die Affäre allerdings schon im November für beendet erklärt. Baake bemängelte, dass Schnappauf dem Bund seit Monaten ein klärendes Gespräch mit dem Tüv verweigere. Deshalb hat Trittin nun einen solchen Termin bis zum 22. Mai angeordnet. Schnappauf kritisierte die Weisung als „durchsichtiges Wahlkampfgetöse“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben