Politik : Trotz Aufschwung weniger Beschäftigte

Zahl der Jobs geht zurück, auch wenn die Wirtschaft 2004 wächst

-

Berlin (pet/mot). Die Lage auf dem Arbeitsmarkt wird sich nach Meinung von Wirtschaftsexperten auch im laufenden Jahr nicht verbessern. Obwohl die Wirtschaft wieder wächst, wird die Zahl der Erwerbstätigen weiter sinken. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sagt einen Rückgang von 130000 Personen im Jahresdurchschnitt 2004 voraus. Auch im vergangenen Jahr hat sich die Beschäftigung trotz der Arbeitsmarktreformen nicht verbessert. Nach vorläufiger Berechnung des Statistischen Bundesamts waren 2003 im Jahresdurchschnitt rund 38,3 Millionen Personen erwerbstätig. Das sind 392000 weniger als 2002. Damit gingen so viele Arbeitsplätze verloren wie seit dem Rezessionsjahr 1993 nicht mehr.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben