Politik : Tschechischer Minister setzt auf Atomenergie Trotz Sicherheitsbedenken

für 2010 neues Kraftwerk geplant

-

Prag (dpa). Trotz internationaler Sicherheitszweifel an dem südböhmischen Atomkraftwerk Temelin will der tschechische Industrieminister Milan Urban die Atomenergie deutlich ausbauen. In den tschechischen Atomkraftwerken Temelin und Dukovany sollten bis 2025 drei neue Reaktorblöcke entstehen, in Nordmähren solle 2010 mit dem Bau eines weiteren Atomkraftwerks begonnen werden, zitierte die Prager Zeitung „Lidove noviny“ aus den Plänen von Urban. In Nordmähren und im Kabinett stoße das Vorhaben jedoch auf Widerstand. In Temelin, etwa 230 Kilometer nordöstlich von München gelegen, war es seit der Inbetriebnahme 2000 mehrfach zu Störungen gekommen. Politiker und Atomkraftgegner vor allem aus Deutschland und Österreich hatten deshalb wiederholt die Stilllegung gefordert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar