Politik : Tschetschenen-Sprecher in London festgenommen

Sakajew aber auf Kaution frei Moskau greift Briten scharf an

-

London (dpa/vs). Der tschetschenische Politiker Achmed Sakajew ist bei seiner Ankunft in London festgenommen worden und wird am kommenden Mittwoch einem Richter vorgeführt. Sakajew, gegen den ein von Russland ausgestellter internationaler Haftbefehl vorliegt, wurde gegen eine Kaution wieder freigelassen. Nach einmonatiger Auslieferungshaft im dänischen Kopenhagen war Sakajew, der Sondergesandte von Tschetschenenführer Aslan Maschadow, zuvor auf freien Fuß gesetzt worden. Dänemark hatte Moskaus Auslieferungsgesuch aus Mangel an Beweisen abgelehnt. Die Kaution in London stellten die Schauspielerin Vanessa Redgrave, der konservative Europaparlamentarier Lord Bethell sowie der in London lebende russische Autor und Menschenrechtler Wladimir Bukowski.

Russlands Außenminister Igor Iwanow kritisierte indes Großbritannien wegen der Freilassung Sakajews scharf: Er frage sich, was die britischen Behörden getan hätten, wenn ein „anderer Terrorist“, Osama bin Laden, nach London gekommen wäre, sagte Iwanow nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax. „Wie wäre man mit ihm umgegangen? So wie mit Sakajew? Hätte man auf der Polizeistation eine Weile geplaudert und ihn dann auf die Straße entlassen?“ Der für Tschetschenien zuständige Sprecher von Präsident Putin, Sergej Jastrschembski, betonte indes, unabhängig vom Aufenthaltsort Sakajews werde Russland seine Auslieferung zu erreichen suchen. Russland betrachtet Sakajew als Terroristen und legt ihm Morde und Geiselnahmen zur Last.

Nach Einschätzung westlicher Beobachter vertritt Sakajew jedoch den gemäßigten Flügel der Tschetschenen und gilt daher als wichtiger Partner bei möglichen Friedensverhandlungen. Der frühere Schauspieler lebt mit seiner Familie in Großbritannien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar