Politik : Türkei: 18 Tote bei Militäraktion

Die türkische Armee hat am Mittwoch ihre Militäraktion gegen streikende Häftlinge in zwei Gefängnissen des Landes fortgesetzt. In Canakkale rückten die Soldaten mit schwerem Gerät an, um Wände durchzubrechen, hinter denen sich Gefangene verbarrikadiert hatten. Bei der Stürmung von insgesamt 20 Gefängnissen, mit denen Armee und Polizei den Hungerstreik hunderter politischer Häftlinge gewaltsam brechen wollten, kamen am Dienstag nach offiziellen Angaben zwei Soldaten und 16 Häftlinge ums Leben.

Unterdessen haben die Grünen Bundestagsabgeordneten Claudia Roth und Christian Ströbele an Ankara appelliert, den Dialog mit den hungernden Gefangenen aufzunehmen. "Menschenrechte gelten auch für Gefangene", sagten sie am Mittwoch in Berlin.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar