Türkei : Bombe zerfetzt Polizeibus

Im türkischen Izmir sind bei einem Bombenanschlag mindestens 16 Menschen verletzt worden. Der Sprengsatz galt einem Kleinbus der Polizei. Allerdings sind unter den Opfern neben den Ordnungshütern auch drei Militärangehörige.

IstanbulBei einem Bombenanschlag auf einen Kleinbus der türkischen Polizei sind in der Küstenstadt Izmir am Donnerstag mindestens 16 Menschen verletzt worden. Ein mit Plastiksprengstoff präparierter Wagen sei im Stadtzentrum explodiert, als das Polizeifahrzeug vorbeifuhr, berichteten türkische Fernsehsender. Sie zeigten Bilder von brennenden Autos und beschädigten Gebäuden.

Unter den Verletzten sind den Angaben zufolge neben Polizisten auch ein Offizier des Militärs und zwei reguläre Soldaten. Erst am Dienstag hatte sich in in der südtürkischen Stadt Mersin ein Selbstmordattentäter an einem Kontrollpunkt der Polizei in die Luft gesprengt und neun Sicherheitskräfte verletzt. (lee/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar