TÜRKEI : Islamist aus Berlin wird ausgeliefert

Der in der Türkei inhaftierte mutmaßliche Terrorist Thomas U. steht kurz vor seiner Rückkehr nach Deutschland. Die Auslieferung des Deutschen sei von der türkischen Regierung bewilligt worden, teilte das Auswärtige Amt mit. Die deutschen Behörden ermitteln gegen Thomas U. wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Im September 2009 war er gemeinsam mit seiner schwangeren Frau Stefanie und weiteren mutmaßlichen Terroristen über die Türkei und den Iran nach Pakistan gereist. Dort habe sich der Sohn ungarischer Einwanderer der islamistischen Terrorgruppe „Deutsche Taliban Mudschaheddin“ angeschlossen. Die DTM verfolgt nach Einschätzung der Bundesanwaltschaft das Ziel, in Afghanistan eine religiös-fundamentalistische Gesellschaftsordnung zu errichten. Die Vereinigung verübt demnach Anschläge auf afghanische und pakistanische Regierungstruppen sowie auf Mitglieder der internationalen Nato-Truppe Isaf. Als das aus Berlin stammende Paar im Sommer 2010 nach Deutschland zurückkehren wollte, verhafteten türkische Sicherheitskräfte die beiden am Flughafen in Istanbul. Während seine Frau und das neugeborene Kind im Sommer 2011 nach Deutschland abgeschoben wurden, blieb Thomas U. in türkischer Untersuchungshaft. dapd/AFP

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben