TÜRKEI LÄDT ISRAEL AUS : Ende der Partnerschaft?

Nach der Absage eines gemeinsamen israelisch-türkischen Luftwaffenmanövers durch Ankara haben Spekulationen über ein Ende der traditionellen Partnerschaft zwischen Ankara und Tel Aviv neue Nahrung erhalten. Das Manöver „Anatolischer Adler“, an dem schon mehrmals israelische Kampfjets teilnahmen, soll in diesem Jahr ohne ausländische Gäste stattfinden.

In Tel Aviv sorgt man sich bereits, dass die Türkei ins iranische Lager abdriften könnte. Auf die Stornierung des Manövers angesprochen, verwies der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu im Sender CNN auf die Lage im Gaza-Streifen. Von einer tiefen Krise zwischen Ankara und Tel Aviv könne aber keine Rede sein. Anfang des Jahres war der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan während einer Podiumsdiskussion mit Israels Präsident Shimon Peres beim Weltwirtschaftsforum in Davos aus Protest gegen den israelischen Krieg im Gaza-Streifen von der Bühne gestürmt. Der türkische Regierungschef sieht sich seit Jahren dem Vorwurf gegenüber, er zerstöre die langjährige Partnerschaft mit Israel, um der islamischen Welt zu gefallen. güs

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben