Türkei : Polizei erschießt Anführer von Extremisten

Türkische Sicherheitskräfte haben eigenen Angaben zufolge den Anführer einer linksextremen Gruppe getötet.

IstanbulWährend der mehrstündigen Polizeiaktion kamen auch ein Polizist und ein Kameramann ums Leben. 40 Menschen wurden festgenommen.

Innenminister Besir Atalay warf der kaum bekannten linksextremen Organisation Verbindungen zu kurdischen Separatisten vor. Die Extremisten hätten "spektakuläre Anschläge" geplant.

Muslimische Extremisten, separatistische Gruppen und andere radikale Organisationen haben in der Vergangenheit wiederholt Anschläge in der Türkei verübt. 2003 kamen bei einer Serie von al-Qaida-Anschlägen in Istanbul mehr als 60 Menschen ums Leben.

Zum 1. Mai bereitet sich die türkische Polizei auf gewaltsame Auseinandersetzungen mit Linksextremisten vor. Vorige Woche erklärte die Regierung den Tag der Arbeit zum Feiertag. (sp/Reuters)


» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben