Türkei : Unter den Festgenommenen ist auch eine Deutsche

Unter den vielen Festgenommenen in der Türkei ist auch eine Deutsche. Bei ihr seien Bücher gefunden worden, die auf Kontakte zur Gülen-Bewegung schließen lassen.

Familienangehörige von Festgenommenen warten vor dem Justizpalast in Istanbul.
Familienangehörige von Festgenommenen warten vor dem Justizpalast in Istanbul.Foto: AFP

Unter den tausenden Festgenommenen der vergangenen Wochen in der Türkei ist auch eine deutsche Staatsbürgerin. WDR, NDR und "Süddeutsche Zeitung" berichteten am Freitag unter Berufung auf Regierungskreise, die deutsche Botschaft in Ankara bemühe sich seit Tagen um Kontakt zu der Frau, bisher sei dies aber nicht gelungen. Das Auswärtige Amt in Berlin teilte auf Nachfrage mit, der Bericht der "SZ" treffe "so zu".

Dem Bericht zufolge wurde die deutsche Staatsbürgerin vor einigen Tagen wegen des Verdachts der Zugehörigkeit zur Gülen-Bewegung festgenommen. Bei ihr seien Bücher gefunden worden, die auf Kontakte zu oder eine Mitgliedschaft in der Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen hinwiesen. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan macht seinen im US-Exil lebenden Erzfeind für den gescheiterten Putsch von vor drei Wochen verantwortlich.

Die Identität der festgenommenen Deutschen war dem Bericht zufolge unklar. Warum sich die Frau in der Türkei aufhielt oder ob sie dort dauerhaft lebe, sei ebenso wenig bekannt wie die Frage, ob sie neben der deutschen auch die türkische Staatsangehörigkeit besitze.

Nach dem Putschversuch in der Nacht zum 16. Juli hatte die Regierung in Ankara mehr als 25.000 Menschen festnehmen lassen, mehr als 13.000 von ihnen sitzen noch in Haft. Zehntausende weitere, darunter Richter und Staatsanwälte, wurden entlassen. (AFP)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben