Türkei : Zahl der Touristen steigt seit Juni wieder

Zwar liegen die Türkei-Buchungen noch immer hinter den Vorjahren zurück, doch seit Juni steigen sie wieder.

Lukas Haas
Obwohl die Türkei-Buchungen seit Juni wieder steigen, sind viele Strände noch immer leer.
Obwohl die Türkei-Buchungen seit Juni wieder steigen, sind viele Strände noch immer leer.Foto: dpa

Die Tourismus-Branche reagiert zurückhaltend auf die öffentlichen Ratschläge von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, derzeit nicht in die Türkei zu reisen. Aber „Sorgen sind definitiv da“, sagte der ehemalige Tui-Vorstand Karl Born dem Tagesspiegel. Der Deutsche Reiseverband als größte Interessenvertretung der Tourismusbranche in Deutschland rät derzeit nicht von Reisen in die Türkei ab.

„Die Reiseentscheidung trifft jeder Einzelne für sich selbst“, sagt Torsten Schäfer, Sprecher des Verbands. „Wir empfehlen immer, die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts zu beachten und zu bedenken.“ Dort werde derzeit keine förmliche Reisewarnung vorbereitet, hieß es am Freitag. In den Informationen des AA werden Touristen zur Vorsicht gemahnt und es wird ihnen geraten, sich in den Krisenvorsorgelisten der Botschaften zu registrieren. Eine offizielle Reisewarnung wird erst ausgestellt, wenn für jeden Reisenden eine konkrete Gefahr für Leib und Leben besteht.

Vor allem Last-Minute-Reisen

Die Buchungszahlen liegen im Moment hinter denen der Vorjahre. „Wir haben in den ersten Monaten des Jahres 2017 gesehen, dass es zu einem nochmaligen Rückgang bei Buchungseingängen im Vergleich zu den entsprechenden Vorjahresmonaten kam“, sagt Schäfer. In den Monaten Mai, Juni und Juli habe der Verband jedoch eine deutliche Zunahme von Reisen in die Türkei verzeichnet. Das liege an kurzfristigen Buchungen.

Auch das größte deutsche Reiseunternehmen Tui bestätigte einen positiven Trend bei den Buchungen seit Juni. „Viele entscheiden sich für eine Türkeireise, wenn sie sehen, dass der Urlaub dort deutlich günstiger ist als in anderen Zielen“, sagte Pressesprecherin Susanne Stünckel. So zähle die Türkei im Moment zu den gefragten Last-Minute-Zielen. Insgesamt können die Buchungszahlen aber nicht mit den Vorjahren mithalten. Insbesondere das Jahr 2015 war ein Rekordjahr für Reisebuchungen in die Türkei mit 5,6 Millionen deutschen Reisenden. Im Jahr 2016 brachen die Buchungszahlen bereits auf vier Millionen ein. Lukas Haas

GroKo, Jamaika oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

48 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben