Politik : Türkischer Vize-Premier will Übergangsregierung

NAME

Ankara (dpa). Der stellvertretende türkische Ministerpräsident Mesut Yilmaz hat bis zu den Neuwahlen im November eine Übergangsregierung gefordert. Diese solle von den europafreundlichen Parteien getragen werden und müsse die für den angestrebten EU-Beitritt beschlossenen Reformen bis zum EU-Gipfel im Dezember umsetzen, sagte Yilmaz. Mit der gegenwärtigen Regierung sei dies nicht möglich. Der nationalistische Koalitionspartner MHP hatte am Montag gegen die vom Parlament beschlossenen EU-Reformen Verfassungsklage eingereicht.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar