Politik : Über 64.000 Soldaten nahmen die letzten fünf Jahre an Missionen im Ausland teil

Insgesamt 64.416 Soldaten der Bundeswehr haben von 1994 bis Ende 1999 an Auslandseinsätzen teilgenommen. Das teilte die Bundesregierung in einer am Montag in Berlin veröffentlichten Antwort auf eine Parlamentsanfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit. Danach beteiligten sich 9795 Offiziere, 27.868 Unteroffiziere und 26.753 Mannschaftsdienstgrade an entsprechenden Missionen. 13 568 Soldaten seien mehr als einmal im Ausland im Einsatz gewesen, bilanzierte die Regierung. Das Bundesverteidigungsministerium habe unterdessen die "Durchhaltefähigkeit des Heeres" unter besonderer Berücksichtigung der Belastung der Soldaten und ihrer Familien untersuchen lassen, heißt es in der Antwort weiter. In der Konsequenz entschied das vom SPD-Politiker Rudolf Scharping geleitete Ministerium, den Umfang der Krisenreaktionskräfte des Heeres von 37.000 auf etwa 50.000 Soldaten zu erhöhen. Die Einsatzdauer sei von bisher vier auf sechs Monate verlängert worden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben