Politik : Überfall auf Polizeistation in Kaschmir

Bei einem Überfall mutmaßlicher Moslemrebellen auf eine Polizeistation in Srinagar im indischen Teil Kaschmirs sind nach Polizeiangaben zehn Menschen getötet worden. Mindestens 15 weitere Menschen, unter ihnen zwei Zivilisten, seien verletzt worden.

Die Moslemrebellen hatten die Polizeistation am Montag gestürmt. Am Dienstag gab es im Inneren des Gebäudes heftige Kämpfe. Bei einer Zeitung in Srinagar war am Montag ein Bekenneranruf einer radikalen islamischen Gruppe eingegangen. Ein Mann, der sich als Sprecher der pro-pakistanischen Bewegung Harkat-ul Mujahideen ausgab, warnte vor bevorstehenden Anschlägen.

In den vergangenen Monaten hatten militante Moslems mehrmals Selbstmordanschläge auf Polizei- und Armeeeinrichtungen im indischen Teil Kaschmirs verübt. Die Moslemrebellen kämpfen für die Loslösung Kaschmirs von Indien. Eine Beteiligung an der Entführung des indischen Airbusses an Heiligabend hatten sie aber bestritten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar