Ukraine : Timoschenko im zweiten Anlauf Regierungschefin

Nach dem Wahl-Debakel der letzten Woche hat Julia Timoschenko im Parlament doch noch eine hauchdünne Mehrheit für ihre Regierung bekommen. Die Opposition boykottierte die Sitzung.

Timoschenko
Regierungschefin Julia Timoschenko. -Foto: dpa

KiewJulia Timoschenko ist neue Regierungschefin in der Ukraine. Das Parlament in Kiew bestätigte die frühere Oppositionspolitikerin im zweiten Anlauf mit einer knappen Mehrheit von 226 der insgesamt 450 Stimmen, wie die Agentur Interfax meldete. Die Opposition um die Partei der Regionen des bisherigen Regierungschefs Viktor Janukowitsch blieb der Abstimmung fern.

Das Bündnis der prowestlichen Kräfte von Timoschenkos Wahlblock und der Partei Unsere Ukraine von Präsident Viktor Juschtschenko gilt angesichts der hauchdünnen Mehrheit im Parlament als zerbrechlich. In der Vorwoche hatte die charismatische Politikerin mit dem Haarkranz die Mehrheit noch um eine Stimme verfehlt.

Timoschenko war bereits im Jahr 2005 für einige Monate Regierungschefin. Damals endete die politische Zusammenarbeit mit Juschtschenko im Streit über Privatisierungsvorhaben. Timoschenko gilt als energische Verfechterin einer prowestlichen Politik. Zuletzt hatte sie angekündigt, die jüngst geschlossenen Gasverträge mit Russland wegen deutlicher Preiserhöhungen neu verhandeln zu wollen. (jvo/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar