Politik : Ulla Schmidt ärgert Rürup-Kommission Rentenvorstoß „nicht so glücklich“

-

Berlin (raw). Mit ihrem Vorstoß zum Renteneintrittsalter hat Sozialministerin Ulla Schmidt (SPD) die von ihr eingesetzte Kommission zur Reform der Sozialversicherungen verärgert. „Ich fand’ s nicht so glücklich, dass die Ministerin hier vorgeprescht ist“, sagte Kommissionschef Bert Rürup dem Tagesspiegel. Allerdings werde das Gremium Schmidts Vorschlag diskutieren, das Renteneintrittsalter von der Lebensarbeitszeit abhängig zu machen. Zwei weitere Kommissionsmitglieder, der Rentenexperte Bernd Raffelhüschen und der Geschäftsführer des Verbands Deutscher Rentenversicherungsträger, Franz Ruland, kritisierten die Idee auch inhaltlich. Unter anderem würden dabei Frauen benachteiligt, da sie in der Regel auf kürzere Beitragszeiten kämen als Männer.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben