Umfrage : Elite verliert Lust an Westerwelle

Die FDP verliert den Rückhalt bei deutschen Führungskräften. 64 Prozent der Top-Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung plädieren in einer aktuellen Umfrage für den Rücktritt von Guido Westerwelle als Parteichef.

85 Prozent machen das Führungspersonal der Liberalen für die aktuelle Schwäche der Partei verantwortlich. Dies ergab eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Magazins „Capital“, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Als möglicher Nachfolger für Westerwelle wird Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle gesehen. Er ist wie kein anderer Politiker in der Gunst der Führungselite gestiegen: Sagten im Juni 2010 nur acht Prozent, Brüderle leiste gute Arbeit, sind es aktuell 50 Prozent. „So eine Neubewertung eines Ministers sieht man selten“, sagte Allensbach-Chefin Renate Köcher. Die schwarz-gelbe Koalition insgesamt bekommt schlechte Noten: 72 Prozent der 541 repräsentativ ausgewählten Entscheider sind mit der Arbeit der Regierung unzufrieden, 61 Prozent halten die Koalition für schwach. Etwas erholt haben sich die Umfragewerte von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). 54 Prozent halten sie aktuell für eine starke Regierungschefin – im Juni waren es nur 44 Prozent. mot

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben