Umfrage : Mehrheit gegen Tolerierungsmodell in Hessen

Die hessische SPD, die Grünen und die Linke versuchen mit aller Macht Ministerpräsident Roland Koch zu stürzen. Bei den Bürgern kommt eine derartige Zusammenarbeit nicht so gut an.

Ypsilanti
Die Ergebnisse der Umfrage können Andrea Ypsilanti nicht gefallen. -Foto: dpa

Leipzig Die Mehrheit der Deutschen lehnt einer Umfrage zufolge die hessischen SPD-Pläne zu einem Tolerierungsmodell ab. Nur jeder Dritte (34 Prozent) findet eine solche Zusammenarbeit mit der Linken normal und akzeptabel, wie eine am Freitag veröffentlichte Umfrage des Leipziger Instituts für Marktforschung im Auftrag der "Leipziger Volkszeitung" ergab. 53 Prozent lehnen das von Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti geplante Bündnis mit der Linken ab.

Allerdings sind die Deutschen in Ost und West, die sich ansonsten bei der Beurteilung vieler Fragen kaum noch unterscheiden, in diesem Punkt geteilter Meinung: So betrachtet die Mehrheit der Ostdeutschen (54 Prozent) das Zusammengehen der SPD in Hessen mit der Linken als akzeptabel, nur 32 Prozent im Osten lehnen das rot-grün-rote Modell ab. Im Westen ist es genau umgekehrt: Eine große Mehrheit von 58 Prozent findet es völlig inakzeptabel, dass Andrea Ypsilanti mit Hilfe der Linken Ministerpräsidentin werden will. Nur 30 Prozent haben damit kein Problem. Befragt wurden Mitte August 1001 Bundesbürger. (ae/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar