Umfrage : SPD legt wieder zu

Die SPD hat anscheinend die Trendwende geschafft und gewinnt wieder die Sympathien der Wähler - allerdings ist es nur ein kleines Plus.

Hamburg Die SPD legt in den Umfragen langsam wieder zu. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag des Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL könnten die Sozialdemokraten derzeit mit 23 Prozent der Wählerstimmen rechnen. Im Vergleich zur Vorwoche bedeutet dies ein Plus von einem Prozentpunkt, im Vergleich zum Jahrestief von 20 Prozent ein Plus von drei Punkten. Nach einer anderen Umfrage, die bereits am Montag veröffentlicht wurde, konnte sich die SPD sogar auf 27 Prozent verbessern.

Allerdings liegen die Sozialdemokraten weiterhin abgeschlagen hinter der Union. Demnach könnte die CDU/CSU, wenn bereits am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, unverändert mit 36 Prozent der Stimmen rechnen. Auch die Werte der anderen Parteien blieben stabil: FDP und Linke kommen auf je 13 Prozent, die Grünen stehen unverändert bei 10 Prozent. Für die repräsentative Studie wurden in der Zeit vom 7. bis 11. Juli mehr als 2500 Bundesbürger befragt. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei 2,5 Prozentpunkten nach oben und unten. (ae/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben