Umfrage : Wowereit in der "Bundesliga"

In einer Umfrage haben sich mehr als die Hälfte der Befragten dafür ausgesprochen, dass Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit künftig eine größere Rolle in der Bundespolitik spielen soll.

070714wowereit
Beliebt: Klaus Wowereit hat in einer Umfrage zu den SPD-Bundespolitikern Peer Steinbrück und Frank-Walter Steinmeier...Foto: ddp

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit zählt bundesweit erstmals zu den beliebtesten SPD-Politikern. Laut einer Umfrage von TNS Forschung für das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" sprechen sich 51 Prozent der Teilnehmer dafür aus, dass Wowereit künftig eine wichtige Rolle in der Politik spielen solle. Im Mai seien es 46 Prozent gewesen. Wowereit liege gleichauf mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (beide SPD).

Beliebter als die drei Sozialdemokraten sind der Umfrage zufolge nur noch Bundeskanzlerin Angela Merkel (78 Prozent), Bundespräsident Horst Köhler (74 Prozent) und Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (57 Prozent).

In der Wählergunst deutlich gesunken ist Bundesagrarminister Horst Seehofer (CSU). Nur noch 41 Prozent (Mai: 54 Prozent) seien der Ansicht, dass Seehofer eine wichtige Rolle in der Politik spielen solle. Dies sei der deutlichste Rückgang unter allen Politikern, die in der Umfrage genannt wurden. Als Grund wurde der monatelange Aufschub seiner Entscheidung zwischen Ehefrau und Geliebter genannt. Befragt wurden vom 10. bis 11. Juli insgesamt 1000 Personen. (mit dpa/ddp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben