Umfragen : Bush erhält mehr Zustimmung

Nach Monaten sinkender Zustimmungsraten hat US-Präsident George W. Bush in der Bevölkerungsgunst wieder zugelegt.

Washington - Einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage von USA Today und Gallup zufolge kletterte die Zustimmungsrate für Bush innerhalb einer Woche von 39 auf jetzt 44 Prozent. Den regierenden Republikanern kommt dies sehr gelegen - in sieben Wochen finden die Kongresswahlen in den USA statt. Vorausgegangen war dem Anstieg eine Kampagne des US-Präsidenten, in der er in mehreren Reden für die Zustimmung der US-Bürger zu seiner Anti-Terror-Politik und seinem Engagement im Irak geworben hatte.

Die Demokraten hoffen auf eine Mehrheit im Kongress und setzen dabei auf die Ablehnung des Irak-Krieges in der Bevölkerung. Die Umfrage zeigt aber, dass die US-Bürger zu je 48 Prozent für beide Parteien stimmen würden. Einen Vorsprung haben die Demokraten allerdings noch bei den registrierten Wählern: Hier führen sie mit 52 Prozent vor den Republikanern mit 42 Prozent.

Geteilter Meinung sind die US-Bürger über den Irak-Krieg. 49 Prozent halten ihn für richtig, der gleiche Anteil spricht sich dagegen aus. Von einem Wahlsieg der Demokraten bei den anstehenden Parlamentswahlen erwartet nur eine Minderheit eine Verbesserung. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben