UMSTRITTENER BISCHOF  : Klage in Nürnberg

Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth ist Bischof Williamson mit seinem Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen die Weiterverwendung seines Holocaust-Interviews gescheitert. Williamson hatte erreichen wollen, dass der schwedische Sender Sveriges Television AB es nur in Schweden ausstrahlen darf. Die 11. Zivilkammer lehnte den Antrag ab – sie war zuständig, weil das Interview am 1. November letzten Jahres in Zaitzkofen bei Regensburg aufgezeichnet worden war. Nach Auffassung des Gerichts liegt jedoch keine Rechtsverletzung vor. Der Geistliche habe schließlich einer Verbreitung des Interviews über das Internet nicht ausdrücklich widersprochen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben