Umsturzpläne im Libanon : Syrien weist US-Vorwürfe zurück

Syrien sieht sich zu Unrecht von den USA verdächtigt, gemeinsam mit Iran und der Hisbollah den Sturz der libanesischen Regierung zu betreiben.

Damaskus - Entsprechende von Washington verbreitete Informationen träfen nicht zu, erklärte das Außenministerium. Die syrische Botschaft in den USA hatte bereits am Mittwoch von "lächerlichen" und "unbegründeten" Behauptungen gesprochen. Vielmehr versuche Washington, den Libanon zu destabilisieren.

Der Sprecher des Weißen Hauses, Tony Snow, hatte erklärt, es gebe immer mehr Belege für ein syrisches Komplott gegen Beirut. Die Unterstützung für einen souveränen, demokratischen und erfolgreichen Libanon sei ein Schlüsselelement der US-Nahostpolitik. Deshalb sei die US-Regierung zunehmend besorgt über die Pläne zum Sturz des libanesischen Ministerpräsidenten Fuad Siniora. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben