Politik : Umweltschutz: 4000 Projekte in zehn Jahren

sten

Die Bundesstiftung Umwelt nahm 1991 ihre Arbeit auf. Das Startkapital von 2,5 Milliarden Mark stammt aus dem Verkauf der Salzgitter AG. Mit dem Geld wurden bis heute 4000 Projekte für 1,7 Milliarden Mark gefördert, mehr als die Hälfte davon floss in die neuen Bundesländer. Gefördert werden Umwelttechnik-Firmen des Mittelstands, Umweltschutz und -bildung. Prominentes Beispiel ist die Umstellung der gesamten Energieversorgung der Stadt Ostritz in Sachsen von Braunkohle auf regenerative Energien. Auch die Sanierung von Kirchen gehört zum Stiftungsziel, gefördert wurde auch der Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden. Vor dem Hintergrund der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes stehen jetzt Projekte zum Landschafts- und Artenschutz im Vordergrund. Jährlich wird ein Umweltpreis in Höhe von einer Million Mark vergeben.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben