Politik : UN befürchten Eskalation in Korea USA deuten Kompromiss an

-

Peking (dpa). Nach Ansicht des UNGesandten Maurice Strong müssen die USA und Nordkorea direkte Gespräche aufnehmen, um eine Eskalation der Atomkrise zu verhindern. Ansonsten gebe es eine „unheilvolle und ernste“ Gefahr, dass diese Krise eskaliere, sagte er nach Gesprächen in Pjöngjang. Die USA gaben sich am Samstag kompromissbereit: „Wir haben keine feindlichen Absichten gegenüber Nordkorea“, sagte Vize-Außenminister Richard Armitage. Derzeit vermittelt der russische Vizeaußenminister Alexander Losjukow in Pjöngjang.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben