Politik : UN-Beitritt: Schweiz möchte Mitglied werden

Die Regierung der Schweiz hat sich für einen Beitritt des Landes zu den Vereinten Nationen (UN) ausgesprochen. Bundespräsident Ogi und Außenminister Deiss legten am Freitag einen entsprechenden Gesetzentwurf vor. Über diesen soll im Parlament beraten und 2002 oder 2003 eine Volksabstimmung abgehalten werden. Ogi erklärte, die Schweiz könne mit ihrer mehr als 150-jährigen Tradition des friedlichen Zusammenlebens verschiedener Völker einen "wichtigen Beitrag für die Friedensorganisation UNO" leisten. Die Schweizer Wähler hatten 1986 in einer Volksabstimmung einen UN-Beitritt abgelehnt.

Deiss sagte, die Regierung werde die Schweizer Auffassung von Neutralität bei der Einreichung des Beitrittsgesuchs ausdrücklich darlegen. Die Schweiz hat einen Beobachterstatus in der UNO.

0 Kommentare

Neuester Kommentar