UN : Brahimi wird neuer Sondervermittler für Syrien

Der algerische Krisendiplomat Lakhdar Brahimi wird neuer UN-Vermittler im Syrien-Konflikt. Das teilten die Vereinten Nationen am Freitag in New York mit. Brahimi tritt die Nachfolge von Kofi Annan an.

Der Algerier Lakhdar Brahimi steht vor einer Aufgabe, an der zuvor schon Kofi Annan gescheitert war: Er soll im Auftrag der UNO zwischen den syrischen Aufständischen und dem Assad-Regime vermitteln.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
17.08.2012 18:21Der Algerier Lakhdar Brahimi steht vor einer Aufgabe, an der zuvor schon Kofi Annan gescheitert war: Er soll im Auftrag der UNO...

Nach einer schwierigen Suche haben die Vereinten Nationen einen neuen Sondervermittler im Syrien-Konflikt gefunden: den früheren algerischen Außenminister Lakhdar Brahimi. Brahimi werde die Nachfolge von Kofi Annan antreten, sagte ein Sprecher der Vereinten Nationen am Freitag. Der Algerier Brahimi war schon vor einer Woche als Nachfolger von Kofi Annan für die undankbare Funktion des Syrienvermittlers von UN und Arabischer Liga genannt worden. Der erfahrene UN-Diplomat soll lange mit der Entscheidung gerungen haben und äußerte sich bis Freitagmittag nicht öffentlich dazu. Annan hatte sein Mandat aus Enttäuschung über die Blockadehaltung einiger ständiger Mitglieder des UN-Sicherheitsrats im Syrien-Konflikt zum Ende dieses Monats niedergelegt.

Der 1934 geborene Brahimi war von 1991 bis 1993 algerischer Außenminister. Er war später im Auftrag der UN in zahlreichen Krisenherden als Vermittler tätig, darunter in Afghanistan und im Irak.

Die syrische Hauptstadt Damaskus wurde erneut zum Kampfschauplatz. Aktivisten berichteten am Freitag von Explosionen und Gefechten rund um den Militärflughafen Al-Messe im Westen von Damaskus. Die Regierungstruppen sollen Panzer und Helikopter eingesetzt haben. Die Bevölkerung im eleganten Viertel Al-Messe sei verängstigt und schockiert, hieß es in den Berichten. Auch von der südlichen Peripherie der Hauptstadt wurden Kämpfe gemeldet.

Video: Brahimi wird Nachfolger von Annan

Die Truppen des Regimes von Baschar al-Assad hatten die Aufständischen der Freien Syrischen Armee (FSA) vor mehr als zwei Wochen aus Damaskus verdrängt. Seitdem greifen die Rebellen immer wieder mit Nadelstichaktionen verschiedene Wohnviertel von Regierungsmitgliedern und Funktionären an.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben