Politik : UN-Experte warnt vor neuem Völkermord in Darfur

-

Berlin Wie der UN-Experte zur Verhinderung von Völkermord, Juan Mendez, berichtet, hat sich die Situation in der sudanesischen Krisenregion Darfur weiter verschlechtert. Bei seinem Besuch in der Provinz von der Größe Frankreichs habe sich die Lage als „noch viel gefährlicher als befürchtet“ erwiesen, schrieb Mendez in einer Mitteilung, in der er von anhaltenden Kämpfen und Angriffen auf Flüchtlingslager berichtet. Er spricht nicht direkt von Völkermord, sagt aber: „Wir haben es noch nicht geschafft zu verhindern, dass Völkermord geschieht, oder erneut geschehen wird“. Der US-Botschafter bei den UN, John Bolton, verhinderte Mendez’ Auftritt vor dem Sicherheitsrat mit der Begründung, man brauche keine Berichte sondern Taten. In Darfur kämpfen schwarzafrikanische Rebellen gegen arabische Reitermilizen, die die Regierung in Khartum stützt. Dabei sind mindestens 180000 Menschen gestorben, weit über zwei Millionen sind auf der Flucht. cir

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben