UN-Kriegsverbrecher-Tribunal : Mehrheit der Serben lehnt Prozess gegen Karadzic ab

Über die Hälfte der Serben lehnt einer Umfrage zufolge eine Auslieferung des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Radovan Karadzic an das UN-Tribunal ab. Ein Drittel der Befragten bezeichnen den früheren bosnischen Serbenführer als "Helden".

BelgradDie Mehrheit der Serben lehnt einer Umfrage zufolge einen Prozess gegen Radovan Karadzic vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag ab. In einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Belgrader Strategic Marketing Instituts sprachen sich 54 Prozent der Befragten gegen eine Überstellung des früheren bosnischen Serbenführers aus, 43 Prozent waren dafür. Auch in der Bewertung Karadzics gingen die Meinungen weit auseinander. 33 Prozent der Befragten bezeichneten den mutmaßlichen Kriegsverbrecher als "Helden", während nur 17 Prozent in ihm einen Verbrecher sahen.

Das UN-Tribunal hat der Umfrage zufolge in Serbien keinen guten Ruf: 86 Prozent der Befragten schätzten das Gericht als "parteiisch" und "anti-serbisch" ein. Trotzdem unterstützen 70 Prozent die Zusammenarbeit zwischen Serbien und dem UN-Tribunal, die als wichtige Etappe auf dem Weg zu einer weiteren Annäherung Serbiens an die Europäische Union gilt. Für die Umfrage wurden am Donnerstag, drei Tage nach der Festnahme Karadzics in Belgrad, 1023 Bürger befragt. (ae/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben