Politik : UN-Rassismuskonferenz: Mit moralischem Gewicht

rvr

Amerikas ohnedies degradierte Delegation - Außenminister Powell war erst gar nicht angereist - hat Durban verlassen. "Ein Forum gegen den Rassismus ist selbst zu einem rassistischen Tribunal gegen Israel geworden, und dem kann man sich nur entziehen", erklärte Tom Lantos. "Hier herrscht ein neuer Totalitarismus des Hasses und der Hetze."

Die Worte waren scharf. Und ihr Überbringer hat Gewicht. Tom Lantos ist ein 73-jähriger demokratischer Abgeordneter des US-Repräsentantenhauses. Der Kalifornier wurde in Ungarn geboren und war im Widerstand gegen das NS-Regime. Der schwedische Diplomat Raoul Wallenberg rettete ihn. Nach der Flucht in die USA wurde Lantos Wirtschafts-Professor. Er ist der einzige Holocaust-Überlebende, der je in den US-Kongress gewählt wurde. Als Politiker hat er sich energisch - und mit dreisten Inszenierungen - für den Golfkrieg und die Nato-Osterweiterung eingesetzt, griff China wegen seiner Menschenrechtspraxis an und war 1990 der erste US-Politiker, der Albanien seit 1946 besuchte. Lantos Biografie verleiht ihm moralisches Gewicht.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben