Politik : Und was mache ich jetzt? Von Axel Hacke

-

Blau sind die Berge, jeder weiß es, der im Zeltlager war und sang: „Von den blauen Bergen kommen wir,/ von den blauen Bergen, die so weit von hier,/ Reisen, das ist unsere Wonne,/ scheint auch noch so heiß die Sonne…“ Tja. Ist eigentlich ausreichend bekannt, dass wir 200 sehr kühle und verregnete Sommer benötigen, um den Todeskampf der Gletscher zu stoppen? 200 Sommer wie diesen! Schon nach dem stöhneheißen Sommer 2003 glitzerte die Zugspitze kein bisschen silbrigblau wie einst, sondern glich dem braunen Mond. Wobei anzumerken ist, dass die Berge in der Ferne nicht wegen der Gletscher blau sind, sondern wegen der Rayleigh-Streuung des Lichts, welche John Rayleigh vor genau hundert Jahren entdeckte, für weitere Erklärungen bitte das Lexikon! (Pssst: Es hat mit der Reflektion kurzwelligen Lichts durch Luftpartikel zu tun.) Die Zugspitze. Deutschlands höchster Berg. Deutschlands einziger Gletscher. Am Ende dieser Woche sollte der Berg eigentlich 40 Minuten lang lila beleuchtet werden, so wollte es eine lila Schokoladenfabrik. Nun wird er bloß in weißem Licht strahlen, für 15 Minuten, so wollte es das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen, nach wütenden Protesten aus allen Ecken. Für ihr Privat-Alpenglühen zahlt die Schokofabrik viel Geld an Naturschutz-Projekte. Man erinnert sich an diesen Witz: Da geht neben dem Papst ein Mann und sagt: „Zehn Milliarden Dollar!“ Der Papst: „Nein.“ Der Mann: „15 Milliarden!“ Der Papst verneint wieder. „20 Milliarden!“, ruft der Mann. Der Papst spricht ein letztes „Nein“. Der Mann geht, Berater des Papstes stürzen herbei und sagen: „Heiliger Vater, bedenken Sie, wie viel Gutes wir mit so viel Geld hätten tun können!“ Der Papst antwortet: „Aber wisst ihr, was er wollte? Wir sollten statt ,Amen’ in Zukunft ,Shell Oil’ sagen.“

Es gibt Dinge, die verkauft man nicht. Aber gehört die Zugspitze dazu? Seit der erste Tourist nach Garmisch kam, stürmen täglich Heerscharen das Massiv. Reisen, das ist unsere Wonne! Erst am Samstag hatten wir den Zugspitz-Extrem-Berglauf für verwöhnte Ultramasochisten, denen die Zugspitzbahn auf ihrer Internet-Seite „Höllenqualen“ versprach, aber auch grandiose Ausblicke und malerische Natureindrücke, alles zugleich. Währenddessen wird nebenan der Gletscher auf 6000 Quadratmetern mit weißen, das Sonnenlicht reflektierenden, den warmen Sommerregen abweisenden Folien zugedeckt, um sein Schmelzen zu verlangsamen. Übrigens gibt es 5000 Alpengletscher - noch, muss man sagen. Und die Polkappen. Weiß das die Folienindustrie? Könnten wir das Ozonloch mit Brettern vernageln? Könnte jeder von uns daheim ein aussterbendes Tier behüten? Ach, manchmal wird einem ganz lila vor Augen…

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben