Politik : Ungarn feiert Ja zu Europa

Geringe Beteiligung, aber große Mehrheit bei Volksabstimmung

-

Wien (ug). Mit der klaren Zustimmung bei einem Volksentscheid im Gepäck reist der ungarische Ministerpräsident Peter Medgyessy zur Unterschrift unter den Beitrittsvertrag zum Erweiterungsgipfel der Europäischen Union am Mittwoch nach Athen. Die geringe Beteiligung am Referendum vom Samstag bedeutet für die sozialliberale Koalition in Budapest dennoch eine herbe Enttäuschung. Laut vorläufigem Endergebnis haben beim Referendum fast 84 Prozent für die EU-Mitgliedschaft Ungarns gestimmt. Eine Beteiligung von 45,6 Prozent der acht Millionen entscheidungsberechtigten Ungarn nahm dem Votum aber viel Aussagekraft. „Das Schiff der Republik steuert den EU-Hafen an“, machte Premier Medgyessy seinen Landsleuten Mut. Die Ankunft in einer „reicheren, sichereren und ruhigeren Welt“ rechtfertige die Anpassungsopfer der vergangenen Jahre. Vor allem in der Provinz fürchtet die Bevölkerung Identitätsverlust, Teuerungen und den Ausverkauf von Immobilien an Ausländer.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben