Politik : Ungebetene Besucher

-

Der CapAnamur-Gründer Rupert Neudeck, der CDU-Politiker Norbert Blüm und der Schriftsteller Günter Wallraff sind auf der Reise zu tschetschenischen Flüchtlingen von russischen Behörden in Moskau zurückgewiesen worden. Ihnen sei am Dienstag am Flughafen Scheremetjewo ohne Begründung und trotz gültiger Visa die Einreise verweigert worden, teilten Blüm, Neudeck und Wallraff am Mittwoch mit. Wallraff hatte am Dienstagabend nach der Rückkehr des Trios von einer „rüden und aggressiven“ Behandlung durch den russischen Geheimdienst gesprochen. Die russische Führung wolle wohl keine Zeugen für „Mord und Willkür“ in Tschetschenien. Neudeck, Wallraff und der frühere Bundesarbeitsminister Blüm wollten über Moskau nach Inguschetien im Kaukasus reisen, um sich über die Situation von tschetschenischen Flüchtlingen zu informieren. In Moskau sei bei allen dreien das Visum im Pass ungültig gestempelt worden, hieß es. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben