Politik : Uni Paderborn diszipliniert Kohl-Beraterin

Paderborn - Der Hochschulrat der Universität Paderborn hat seinem umstrittenen Mitglied Gertrud Höhler einen Teil seiner Kompetenzen entzogen. Die frühere Beraterin von Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) war wegen der Vermietung von Büroräumen an einen NPD-Politiker in Sachsen in die Kritik geraten. Der Hochschulrat entzog ihr das Mandat für die Findungskommission, die Kandidaten für eine neue Hochschulleitung suchen soll. Eine Ablösung Höhlers als Mitglied des Hochschulrates ist gegen ihren Willen nicht möglich. Höhler hatte eine Immobilie in Zwickau an einen Abgeordneten der NPD vermietet. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben